21. September 2017
Wir veröffentlich bei mairisch erstmals ein Kinderbuch - aber natürlich nicht irgendeins: TRECKER KOMMT MIT ist der neueste Streich des wunderbaren Finn-Ole Heinrich, den er diesmal zusammen mit der bezaubernden Dita Zipfel ausbaldowert hat. Und wie immer ist es anarchisch, wild, unerschrocken und mutig geworden - dazu noch mit tollen dreifarbigen Illustrationen von Halina Kirschner! Wir haben die drei zu den Hintergründen des Buches befragt:

20. September 2017
Mit bemerkenswerter Ehrlichkeit berichtet die dänische Autorin Andrea Hejlskov von ihrem radikalen Entschluss mit ihrer Familie ab sofort im Wald zu leben. Ein wahnwitziger Aufbruch ins Grüne, aber eben auch ins Ungewisse. Es ist die Geschichte einer Familie, die ihr Leben radikal verändert – und dadurch ganz neu zusammenfindet.

19. Juni 2017
Zum fünften Mal wird der Hamburger Graphic-Novel-Förderpreises AFKAT ausgeschrieben. Der oder die Gewinnerin werden wieder bei uns veröffentlicht. Der Preis richtet sich an Nachwuchskünstler aus dem Bereich Graphic Novel. Einsendeschluss ist der 15. Septmeber 2017. Der Hamburger Graphic-Novel-Förderpreis AFKAT wurde im Jahr 2011 von der Kanzlei Dr. Bahr ins Leben gerufen. Dem Gewinner winkt ein Publikationsvertrag und somit die Buch-Veröffentlichung der eingereichten Graphic Novel beim...

Paris 2017 · 02. Juni 2017
Für unser letztes Interview in Paris sind wir in einem kleinen Eckcafé verabredet, wir sind jeden Tag etwa 20 Kilometer zu Fuß durch die Stadt gelaufen und etwas platt. Aber die Sonne scheint, wir bestellen Espresso, so langsam finden wir in den Rhythmus der Stadt rein. Verabredet sind wir heute mit Dana Burlac, Lektorin bei Éditions Denoël. Der Verlag besteht bereits seit 1930 und gehört schon länger zur Verlagsgruppe Gallimard. Von Dana wollten wir gerne wissen, wie sie Bücher für...


Paris 2017 · 31. Mai 2017
Von Daniel Beskos Heute haben wir einen besonderen Termin – nämlich beim Traditionsverlag Grasset. Bernard Grasset gründete ihn 1907, und schon 1911 und 1912 machte der Verlag landesweit von sich reden, als er in zwei aufeinander folgenden Jahren den Prix Goncourt gewann. 1912 bezog man das Büro in der Rue des Saints Pères, in der der Verlag auch heute noch sitzt. Mit Autoren wie Proust oder Cocteau und vielen weiteren großen französischen Schriftstellern machte der Verlag sich einen...



Paris 2017 · 16. Mai 2017
Von Daniel Beskos Es ist ein ausgesprochen sonniger Morgen, der Himmel ist strahlend blau und wir warten vor einem Café direkt gegenüber des Louvre, der von hier aus wirklich beeindruckend riesig ist. Das Gespräch mit Pierre Astier hatten wir schon länger vereinbart - und sind sehr gespannt, denn er wurde uns von vielen Seiten empfohlen als der Agent in Frankreich, einem Land, in dem das Agenturswesen im Literaturbereich noch recht neu ist und erst noch einige Lanzen für diesen Beruf...


Mehr anzeigen