Was macht eigentlich ein Verlag?

Was macht eigentlich ein Verlag? · 06. November 2013
Von Daniel Beskos In den bisherigen Teilen dieser Reihe haben wir viel davon gesprochen, was Verlage für ihre Bücher und Autoren tun können, welche Arbeiten sie im Lektorat und Korrektorat, bei der Gestaltung, Herstellung, Pressearbeit und den Veranstaltungen leisten und für die Autoren übernehmen. Ein Thema kam bislang aber nur am Rande zur Sprache: Geld. Im Zuge der Selfpublishing-Debatten taucht ja oft der Vorwurf auf, Autoren würden an ihren Büchern zu wenig verdienen und die...

Was macht eigentlich ein Verlag? · 29. Oktober 2013
Von Judith von Ahn und Daniel Beskos Es ist der 25. Oktober 1996. Es ist früh dunkel geworden an diesem Abend. In einem südhessischen Dorf haben sich ungefähr 60 Leute im kleinen, unbeheizten Kickerraum eines Jugendzentrums versammelt. Für Oktober ist es schon ziemlich kalt, man kann den eigenen Atem sehen, alle tragen dicke Pullover und Jacken, drängen sich auf den runtergekommenen Sofas und dem verstaubten Boden eng aneinander. Ganz vorne steht ein Sessel, daneben eine schummrige...

Von Stefanie Ericke-Keidtel Ein kleiner, feiner Verlag wie mairisch hat manches, Idealismus z.B., in Hülle und Fülle; anderes, etwa ein großes Budget für Marketing, Werbemittel und Vertrieb – well, not so much. Umso wichtiger ist es darum für uns und unsere Bücher, von der Presse wahrgenommen zu werden, denn einen Großteil unserer Titel verkaufen wir tatsächlich über Empfehlungen und Berichte seitens der Medien. Natürlich gibt es einige gut sortierte Buchhandlungen in Deutschland,...

Von Annegret Schenkel Meine Arbeit als Korrektorin beginnt oft im Copyshop. Dort drucke ich das PDF-Dokument aus, das mir der Verlag geschickt hat, damit ich es korrigiere. Im Idealfall sollte zu diesem Zeitpunkt inhaltlich alles stimmen, damit nur noch formale Korrekturen nötig sind, sodass sich der Satz, der dann schon fertig ist (siehe Teil 3: Herstellung), nicht allzu sehr verschiebt. Jeder Verlag hat eigene Vorgaben, was die Rechtschreibung betrifft. Manche wünschen sich die neue...

Von Daniel Beskos In den Teilen 1 (Manuskripte und Lektorat) und 2 (Grafikdesign und Buchgestaltung) unserer Blogserie haben wir jetzt also gesehen, wie wir bei mairisch Manuskripte auswählen, wie ein Text bearbeitet wird und wie das Ganze dann gestaltet wird. Parallel dazu läuft ein weiterer Prozess: Die Vorbereitungen für den Druck und die Überlegungen, wie das Buch ausgestattet werden soll. Das ist ein ziemliche aufwändiger Bereich, der aber für die meisten Außenstehenden (und oft...

Von Carolin Rauen Von der Idee zum Konzept Grafik-Design, Kommunikationsdesign, Visuelle Kommunikation – es gibt viele Begriffe für das, was ein Gestalter so macht. Dabei beschreibt Grafik nur die Technik, mit der wir es zu tun haben, Visuelle Kommunikation dagegen ist die eigentliche Aufgabe und das heißt, einen Inhalt so darzustellen, dass er beim Betrachter richtig ankommt, also kommuniziert. Das klingt erstmal einleuchtend, doch im Alltag muss ich mich dafür geradezu rechtfertigen....

Das Modell, wie Texte zu ihren Lesern finden, ist zur Zeit ja stark im Wandel. Alle reden von Selfpublishing, Books on Demand, E-Books, Blogs, Online-Communities, Smartphone-Apps, Crowdfunding. Immer wieder tauchen Erfolgsgeschichten von Autoren auf, die ihre Texte auf eigene Faust veröffentlichen und dabei "reich" werden. Viel wird dabei natürlich auch durcheinander gebracht, aber manche Entwicklungen stellen für Autorinnen und Autoren tatsächlich neue Wege der Öffentlichkeit und der...