Dagrun Hintze - BALLBESITZ

Essay


Leseprobe

»Ich habe eine Idee für eine neue Ton-Option: Ich würde gern den Kommentator leise drehen und stattdessen Dagrun Hintze anrufen, um mir erzählen zu lassen, warum sie gerade das Spiel verpasst. Dann würde ich so viel mehr lernen, über den Fußball, über das Leben und den ganzen Rest. Ein Glückspilz, wer ihre Nummer hat. Alle anderen lesen sich bitte gegenseitig dieses Buch vor.«

Dirk Gieselmann (11 FREUNDE / DUMMY)

Fußballsachverstand bei Frauen leistet einen Beitrag zur Emanzipation – davon ist Dagrun Hintze überzeugt. Geschlechtsgenossinnen, die sich bislang nicht für Fußball interessieren, fordert sie nachdrücklich dazu auf, das Spiel der Spiele nicht auf 22 Typen, die einem Ball hinterherrennen zu reduzieren (oder, noch schlimmer: Mats Hummels einfach nur süß zu finden), sondern es als Kulturtechnik zu begreifen: »Die Feststellung, dass Fußball eine größere Nähe zu den Dionysien der griechischen Antike aufweist als die meisten Theateraufführungen, die ich besuche, mag eine Plattitüde sein, zutreffend ist

sie dennoch. An der Ekstase teilhaben zu können, setzt allerdings zwei Dinge voraus: Wissen und Berührtsein.«

 

Hintze erzählt von ihrer eigenen Liebe zum Fußball, von Männern, die in Borussia-Dortmund-Bettwäsche schlafen, und von intensiven Begegnungen, wie sie nur zwischen Anpfiff und Abpfiff möglich sind. Sie untersucht männliche und weibliche role models im Fußball und zieht immer wieder Parallelen

zum Theater, zur Literatur und zur bildenden Kunst.

 

Ausstattung

  • Broschur
  • 100 Seiten

Dagrun Hintze - "Ballbesitz"

ISBN 978-3-938539-45-3

11,00 €

  • verfügbar
  • 1 bis 3 Tage1

Auch als E-Book erhältlich.


Die Autorin

Dagrun Hintze

*1971 in Lübeck. Lebt als freie Autorin in Hamburg. Ihre Theaterstücke wurden in Ulm, Dresden, Hamburg, Aalen und Winterthur uraufgeführt, für ihre Lyrik und Prosa erhielt sie mehrere Auszeichnungen (u.a. beim open mike). Außerdem publiziert sie regelmäßig über zeitgenössische Kunst und Dokumentartheater. Sie geht während der Sportschau niemals ans Telefon und hat schon in Borussia-Dortmund-Bettwäsche geschlafen.



Pressestimmen zu "Ballbesitz"

»Ich habe eine Idee für eine neue Ton-Option: Ich würde gern den Kommentator leise drehen und stattdessen Dagrun Hintze anrufen, um mir erzählen zu lassen, warum sie gerade das Spiel verpasst. Dann würde ich so viel mehr lernen, über den Fußball, über das Leben und den ganzen Rest. Ein Glückspilz, wer ihre Nummer hat. Alle anderen lesen sich bitte gegenseitig dieses Buch vor.«

Dirk Gieselmann, 11 FREUNDE / DUMMY 

 

"Originell und amüsant"

Westdeutsche Allgemeine Zeitung 

 

"Das Buch ist eine Liebeserklärung an den Fußball, wie man es von einer Frau vielleicht nicht unbedingt erwartet hätte. Es ist erfrischend, es ist unterhaltsam, es ist authentisch."

Michael Augustin, NDR 2 

 

"Quiz-Bücher über den Sport gibt es genug, aber keine so persönliche Betrachtung. ... Ein Gewinn - für Frauen sowieso, aber für Männer erst recht."

Hamburg Journal 

 

"Das beste, wichtigste, tollste Fußballbuch des Jahres."

Jessy Wellmer & Andreas Ulrich, RBB Radioeins 

 

"Ein schwungvoll geschriebenes Bändchen, teils Erlebnisbericht und Initiations-Geschichte, teils Kultursoziologie und Fussball-Feuilleton, offenherzig, angriffslustig, selbstironisch, kenntnisreich und voller starker Meinungen."

Joachim Güntner, NZZ 

 

"Dagrun Hintze hat es mit ihrem schmalen Buch geschafft in den Olymp meiner Fußballlektüren aufzusteigen. Unbändigkeit, Ironie und eine gewisse Sinnlichkeit und emotionale Verwicklung – alles, was man braucht, um über Fußball gut zu schreiben, hat dieses Buch."

Timo Brandt, Amazon-Review 

 



Presseinfos zum Download

  • 300 dpi
  • honorarfrei
  • Bitte beim Abdruck Quelle angeben "www.mairisch.de"
  • Zum Download einfach Bild anklicken oder "Ziel speichern unter".

Cover
Cover
Presseinfo
Presseinfo
© Mathias Güntner
© Mathias Güntner
© Mathias Güntner
© Mathias Güntner
© Jens Meier
© Jens Meier