Donata Rigg - WEISSE SONNTAGE

Roman


Leseprobe

"Ich bin in der Mitte von dreien, hatte sie gesagt und gelacht: Deshalb die Waghalsigkeit."

Inhalt

Martha hat sich das Leben genommen. Ihr Selbstmord führt ihre Zwillingsschwester Maria und deren Lebensgefährten Albert an den Ort der gemeinsamen Kindheit in die süddeutsche Provinz. Im Laufe einer Nacht wird Martha in den Erzählungen der beiden wieder zum Leben erweckt und die besondere Dreiecksbeziehung aufs Neue intensiv durchlebt. Als der Morgen graut, ist alles gesagt und alles anders.

Donata Rigg wagt sich mit ihrem elegant komponierten Debüt in das Spannungsfeld zwischen Großstadt und einer von Religion und Suff geprägten Provinz. Mit schwarzem Humor und hoher Kunstfertigkeit führt sie ihre drei Figuren an die Grundfesten ihrer eigenen Existenz. Ein forderndes, dunkles Buch mit einem hellen, befreienden Lichtstrahl am Ende, der ausnahmsweise mal nicht von der Sonne kommt – und die spannende Entdeckung einer jungen Autorin.


Ausstattung

  • Hardcover mit Überzug aus Naturpapier
  • gerader Buchrücken
  • Titelprägung
  • 144 Seiten
  • violettes Vorsatzpapier
  • violettes Lesebändchen

Donata Rigg - "Weiße Sonntage".

ISBN 978-3-938539-16-3

16,90 €

  • verfügbar
  • 1 bis 3 Tage1


Die Autorin

Donata Rigg

*1976 in Konstanz, lebt und arbeitet in Hamburg. Sie studierte Neuere Deutsche Literatur, Theaterwissenschaften und Philosophie an der Humboldt Universität Berlin, danach am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Sie arbeitete als Regieassistentin und Dramaturgin am Theater, als Drehbuchlektorin und als freie Journalistin.

www.donatarigg.de

Veröffentlichungen

Weiße Sonntage (Erzählungen, 2010)

 

Auszeichnungen

Künstlerförderpreis Friedrichshafen
Stipendiatin Kunststiftung Baden-Wü.
Stipendiatin Akademie Schloß Solitude

 



Pressestimmen zu "Weiße Sonntage"

"Gibt es nicht schon genug Neuentdeckungen jedes Jahr? Eben nicht - wenn man von einem literarischen Debüt auch eine eigene, unverwechselbare Stimme erwartet und spüren will, dass dieses Buch so geschrieben werden musste. Der Debütroman von Donata Rigg ist ein Buch vom Schlussmachen - und mehr als nur ein starker Anfang. "Weiße Sonntage" ist die Geschichte einer Verwandlung, die den Leser selbst verwandeln kann."

Richard Kämmerlings, WELT

"Poetisch, unnachgiebig verletzend und sehr persönlich."

Lydia Herms, MDR Sputnik

"Kühn und außergewöhnlich"

Jan Valk, WDR 3

"Rigg schreibt mit vielen Wiederholungen, poetischen Weisheiten, Abschweifungen - und ist dabei doch immer authentisch."

Simone Bauer, Missy Magazine

"Aus Riggs Roman spricht eine eindrückliche Stimme, wie sie in der zeitgenössischen deutschsprachigen Literatur selten zu hören ist. Der jungen Hamburger Autorin Donata Rigg ist mit Weiße Sonntage ein hervorragendes Debüt gelungen. Der Mairisch Verlag, der bei der Gestaltung des schmalen Buches höchste ästhetische Sorgfalt walten ließ, hat eine große Entdeckung gemacht."

Sandra Fluhrer, Berliner Literaturkritik

"Donata Rigg hat mit existenzieller Kraft geschrieben, sie hat sich das Buch aus dem Herzen gerissen."

Roland Mischke, Südkurier

"Ein Debütroman, und was für einer! Ein dunkles Buch mit jeder Menge schwarzem Humor."

Buchmarkt

"Ein überraschend gut strukturiertes und phantasievoll umgesetztes Erstlingswerk."

Inn-Joy



Presseinfos zum Download

  • 300 dpi
  • honorarfrei
  • Bitte beim Abdruck Fotografen angeben und Quelle "www.mairisch.de"
  • Zum Download einfach Bild anklicken oder "Ziel speichern unter".

Cover

Presseinfo

© Juliane Henrich

 

© Juliane Henrich

© Juliane Henrich

© Juliane Henrich