Stevan Paul - SCHLARAFFENLAND

Ein Buch über die tröstliche Wirkung von warmem Milchreis, die Kunst, ein Linsengericht zu kochen, und die Unwägbarkeiten der Liebe


Leseprobe

"Koch, der schönste Beruf der Welt, wabert oft im Bodennebel des Küchendunsts — langweilig ist es nie und der Arbeit viel. Um das zu erfahren, muss man sich keine Finger abschneiden, sich flambieren oder sonstwie verstümmeln. Man lese besser dies Buch und nichts als dies Buch."

Vincent Klink 

Inhalt

Oberkellner Adam liebt seinen Beruf, nur die Gäste stören ihn immer ein bisschen. Ein Restaurantkritiker folgt seinem Bauchgefühl und begeht einen kleinen Fehler von großer Wirkung. Ein Foodblogger lässt mal fünfe gerade sein und kauft normales Hackfleisch. Und Kantinenköchin Herta Klöpke will sich nicht wegrationalisieren lassen. Eines Nachts kocht sie am alten Arbeitsplatz noch mal ganz groß auf ...

Mit hintergründigem Sprachwitz und klugem Humor erzählt Stevan Paul in 15 neuen Kochgeschichten pointiert von der Suche nach dem modernen Schlaraffenland. Dieser ganz und gar nicht märchenhafte Sehnsuchtsort liegt gleich hinter den Umkleidekabinen eines alten Ostberliner Kaufhauses, findet sich in den verschneiten Wäldern Schwedens, am Strand von Sylt, in den Tiefen des Internets, der Küche eines längst geschlossenen Berghotels und auf dem Boden eines geleerten Suppentellers. Und natürlich gibt es zu jeder Geschichte das passende Rezept.

Stevan Paul glänzt nach dem großen Erfolg seines Debüts Monsieur, der Hummer und ich erneut auf unverwechselbare Weise. Ein Buch über die tröstliche Wirkung von warmem Milchreis, die Kunst, ein Linsengericht zu kochen und die Unwägbarkeiten der Liebe.


Ausstattung

  • Hardcover mit Überzug aus Feinleinen,
  • Geprägter Titelschriftzug
  • Lesebändchen
  • Gerader Rücken
  • 3farbig gedruckter Innenteil
  • cyanblaues Vorsatzpapier
  • Mit 15 Rezepten
  • 192 Seiten

Stevan Paul - "Schlaraffenland"

ISBN 978-3-938539-24-8

18,90 €

  • verfügbar
  • 1 bis 3 Tage1


Der Autor

Stevan Paul

1969 geboren, verbrachte Kindheit und Jugend in seiner Heimatstadt Ravensburg, am Bodensee und im Allgäu, seit über zwanzig Jahren lebt er nun schon in Hamburg.
Der gelernte Koch ist Autor zahlreicher Kochbuchbestseller, schreibt als freier Journalist
kulinarische Texte und Reisereportagen für Zeitschriften
und Magazine, ist Radiokolumnist.

Stevan Paul betreibt eines der
meistgelesenen Genuß-Blogs im deutschsprachigen Raum.

 

www.nutriculinary.com www.stevanpaul.de

Veröffentlichungen

Der große Glander (Roman, 2016)

Schlaraffenland (Erzählungen, 2012)
Monsieur, der Hummer und ich (Erzählungen 2009)
Kaffee.Satz.Lesen 13-31 (Anthologie, 2006)

Kaffee.Satz.Lesen 1-12 (Anthologie, 2005)

 

Kochbücher von Stevan Paul (Auswahl):

Open Air (2016)

Auf die Hand ((2014)

Deutschland Vegetarisch (2013)

Schneller Teller (2012)



Pressestimmen zu "Schlaraffenland"

"Stevan Paul mag seine Figuren, er geht großherzig mit ihnen um und diese Großzügigkeit überträgt sich auf den Leser: Man kann nicht umhin, diese Figuren zu lieben. Was Schlaraffenland so unwiderstehlich macht, ist die Fähigkeit von Stevan Paul, Herdplatten mit Herzenswärme zu erhitzen."

Hellmuth Opitz, Fixpoetry 


"In Schlaraffenland tummeln sich melancholische Kellner, patente Köchinnen, gute Freunde, trinkfeste Russen - und großartige Rezepte."

Nicole Reese, Essen & Trinken 


"Stevan Pauls Geschichten sind für mich wie klassische französische Brasseriegerichte: Ein bewährtes Grundrezept, frische und beste Zutaten, liebevolle Zubereitung, genau die richtigen Gewürze in genau der richtigen Menge und das eine und andere spezielle Geheimnis ... "

Archi W. Bechlenberg, Herrenzimmer.de 


Schön komponiert, wunderbares Tempo, mit feiner sprachlicher Klinge und ebensolcher Botschaft"

Katharina Seiser, esskultur.at 


"Geschichten, die Lust aufs Kochen machen"

Frank Keil, WELT 


“Unter den schreibenden Köchen ist er ein Poet, ein Tänzer.”

Stuttgarter Nachrichten 


"Was mich ganz persönlich für Stevans Art zu erzählen einnimmt, ist das, was zwischen jeder einzelnen Zeile dieses Buchs herausstrahlt. Eine tröstende Wärme, von der Art, wie sie auch eine große Schüssel Pot-au-Feu nach einer mehrstündigen Wanderung im allertiefsten Winter liefert."

Torsten Goffin, Allem Anfang…-Blog 


"Die Geschichten sind wunderbar ausgewählt, emotional und spannend auf ganz besondere Art und ich möchte sie unbedingt und sofort zuende lesen."

Heike von Au, essenvonau.de 


“Lest dieses Buch und dann kauft gleich noch ein paar weitere, um sie an Weihnachten zu verschenken.”

Paul Fritze, Einfach Lecker Essen-Blog 




Presseinfos zum Download

  • 300 dpi
  • honorarfrei
  • Bitte beim Abdruck Fotografen angeben und Quelle "www.mairisch.de"
  • Zum Download einfach Bild anklicken oder "Ziel speichern unter".

Cover

Presseinfo

© Stefan Malzkorn

 

© Stefan Malzkorn

 

© Stefan Malzkorn

 

© Stefan Malzkorn

 

© Stefan Malzkorn

 

© Stefan Malzkorn

 



Fotos zu den Rezepten im Buch


Mehr von Stevan Paul